Warum „Low carb“?

Warum Low carb?

Abnehmen kann man auf ganz verschiedene Arten und Weisen:
– Kohlenhydrate reduzieren (Low carb-High fat)
– Fett reduzieren (Low fat-High carb)
– Alles essen aber dabei Kalorien Zählen
– Shakes durch Mahlzeiten ersetzen
– Suppendiäten
– FDH (Bei allen Mahlzeiten nur mehr die Hälfte essen)

usw….

Jeder Mensch ist anders und genau deshalb gibt es nicht DIE ideale Form um abzunehmen. Manche lieben es Kalorien zu zählen und so ihr Gewicht unter Kontrolle zu halten und manche haben kein Problem damit Abends nichts, oder nur Flüssiges zu essen.

Ganz egal für welche Form um Abzunehmen du dich entscheidest, wenn du es durchziehst kann es gut funktionieren.

Das ist der Punkt, „Wenn du es durchziehst“! Du musst eine Ernährungsform für dich finden, bei der du dir vorstellen kannst dein Leben lang zu bleiben. Ansonsten ist es eine Ernährung auf Zeit, also eine Diät und Diäten funktionieren NIE.

Warum also habe ich mich für „Low carb“ entschieden?

Wie bereits beschrieben, habe ich in den Jahren zuvor auch schon viele Diäten ausprobiert. Es war nichts dabei was ich längerfristig hätte durchziehen können/wollen. Nach spätestens 1-2 Wochen war die Motivation/Lust immer verflogen und ich fing wieder an „normal“ zu essen. Vor allem weil die Gerichte geschmacklich nie sehr überzeugend für mich waren und ich schnell „stuff“ davon war.

Als ich „Low carb“ dann probierte, durfte ich plötzlich essen bis ich satt war, durfte Fette einbauen und musste die gegessenen Lebensmittel nicht jedes Mal in einer App notieren und abwiegen.

Das war total neu für mich, aber überzeugte mich schnell.

Zudem war ich nach dem Essen nie mehr so aufgebläht wie früher, schlief viel besser, war viel seltener krank und fühlte mich top fit.

Fazit:

Auch diese Ernährungsumstellung ist sicher nicht etwas für jeden. Wichtig ist nur, dass du die Form findest mit der du dich wohl fühlst und die zu dir passt. Probiere verschiedenes aus, vielleicht ist „meine“ Ernährungsumstellung ja auch genau das richtige für dich.

Was bedeutet „low carb“ für mich?

Low carb = nicht „no carb“

Es gibt sehr viele verschiedene Formen von „low carb“.

Sehr viele sehen den Begriff und denken sofort an eine strenge ketogene Ernährung bei der die Kohlenhydrate den ganzen Tag aufs Minimum reduziert werden.

Ich habe mich nach dem Ausprobieren verschiedener Formen schlussendlich für die, sagen wir, lässige Variante entschieden, bei der meistens nur abends die Kohlenhydrate reduziert werden. In meinen Augen ist diese Ernährungsumstellung einfach und dauerhaft umzusetzen und kann zudem sehr gesund sein wenn man es richtig angeht.