Teigtaschen mit Champignons

Menge: 2 Portionen (ca. 7 gr. Stk.)
Wos brauchi olls firn Toag:
250 g Quark
55 g Pfeilwurzelmehl
1 Ei
55 g Leinsamenmehl
Salz

Wos brauchi olls zum Füllen:
200 g Champignons, klein gewürfelt
1 Zwiebel, gehackt
1 Knoblauchzehe, gehackt
Schuss Sahne oder Hafersahne
Salz
Pfeffer
Thymian

Wia mochi des:
-Quark, Ei, Salz, Pfeilwurzelmehl und Leinsamenmehl vermengen und zu einem glatten Teig kneten. 10 Minuten ruhen lassen.

salt_20170221_143100_010
– Zwiebel, Knoblauch und Champignons im Öl andünsten. Anbraten lassen bis das Wasser der Champignons verdunstet ist. Mit Sahne ablöschen.
– Die Arbeitsfläche gut mit Leinsamenmehl bestreuen und den Teig ausrollen (nicht zu dünn ca. 0,5 cm). Mit einer runden Form Kreise ausstechen. Einen TL der Champignonsauce in die Mitte geben und den Teig zuklappen. An den Seiten mit den Fingern gut andrücken.
-Die Teigtaschen für 4-5 Minuten in kochendes Wasser geben.
– Die Champignons in der Übrigen Sauce schwenken und genießen.

No an Tipp:
– Der Teig eigent sich auch für glutenfreie, low carb Gnocchi.
-Wenn der Teig nicht fest genug ist einfach noch Leinsamenmehl dazugebe oder etwas länger ruhen lassen.
-Du kannst für die Teigtaschen natürlich noch andere Füllungen verwenden.
– Für die vegane Variante einfach den Quark durch veganen Frischkäse ersetzen (https://silvislckuchl.com/2020/02/04/polentasuppe/), und das Ei durch 1 EL geschrotete Leinsamen und 3 EL heißem Wasser (miteinander vermengen und kurz quellen lassen)